Datenschutzerklärung für Fahrzeuge der Volkswagen ID.-Familie

(Stand: Dezember 2022 – die aktuelle Version finden Sie immer online unter https://consent.vwgroup.io/consent/v1/texts/WeConnect/de/de/dataprivacycar/latest/html )

Mit dieser Datenschutzerklärung informieren wir Sie über die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch uns bei der Nutzung von Fahrzeugen der „ID. Familie“. Nehmen Sie bitte auch die „Hinweise zur Verwendung von Daten bei der Nutzung der Car2X-Funktion“ zu Kenntnis. Sofern Sie im Fahrzeug die mobilen Online-Dienste der Volkswagen AG nutzen wollen, beachten Sie bitte außerdem die „Datenschutzerklärung für die Nutzung der mobilen Online-Dienste der Volkswagen AG ‚We Connect‘ in Fahrzeugen der ‚ID. Familie‘“. Beide Datenschutzerklärungen können Sie im Fahrzeug unter „Rechtliches“ oder online unter https://consent.vwgroup.io/consent/v1/texts/WeConnect/de/de/dataprivacycar2x/latest/html und https://consent.vwgroup.io/consent/v1/texts/WeConnect/de/de/dataprivacy/latest/html lesen.

Bitte beachten Sie, dass wir - als deutsches Unternehmen - an deutsches Recht und die Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen bei der Verarbeitung personenbezogener Daten, zum freien Datenverkehr und zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung) ("DSGVO"), gebunden sind, auch wenn wir personenbezogene Daten von Personen mit ständigem Wohnsitz außerhalb Deutschlands verarbeiten. Die nach deutschem Recht und der DSGVO erforderlichen Informationen über die Verarbeitung Ihrer Daten finden Sie in diesem Teil I dieser Datenschutzerklärung.

Darüber hinaus können wir in gewissem Umfang auch an nationale Gesetze anderer Länder gebunden sein. Wenn Sie Ihren ständigen Wohnsitz in einem in Teil II dieser Datenschutzerklärung genannten Land haben, finden Sie dort weitere Informationen.

Teil I

A. Verantwortlicher

Verantwortliche Stelle für die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten in dem untenstehend genannten Umfang ist die Volkswagen AG (nachfolgend auch „wir“ oder „uns“).

Sie können die Volkswagen AG unter folgender Adresse erreichen:

Volkswagen AG
Berliner Ring 2
38440 WOLFSBURG
DEUTSCHLAND

Tel.: +49-5361-9-0

weconnect-support@volkswagen.de

Handelsregisternummer HRB 100484 (Amtsgericht Braunschweig)

B. Datenschutzbeauftragter, Ansprechpartner

Unser Datenschutzbeauftragter steht Ihnen als Ansprechpartner für sämtliche datenschutzbezogenen Anliegen zur Verfügung.

Bitte richten Sie Ihre Anfragen an:

Datenschutzbeauftragter der Volkswagen AG

Berliner Ring 2
38440 WOLFSBURG
DEUTSCHLAND

datenschutz@volkswagen.de

Für die Ausübung Ihrer Rechte bitten wir Sie, sich direkt an info-datenschutz@volkswagen.de zu wenden.

Weitere Informationen zu Ihren Rechten erhalten Sie in Teil D dieser Datenschutzerklärung.

C. Beschreibung der Datenverarbeitung

Im Fahrzeug sind elektronische Steuergeräte verbaut. Steuergeräte verarbeiten Daten, die sie zum Beispiel von Fahrzeug-Sensoren empfangen, selbst generieren oder untereinander austauschen. Einige Steuergeräte sind für das sichere Funktionieren des Fahrzeugs erforderlich, weitere unterstützen Sie beim Fahren (Fahrassistenzsysteme), andere ermöglichen Komfort- oder Infotainment-Funktionen. Das Fahrzeug verfügt außerdem über eine oder mehrere Verbindungseinheiten, in denen eine SIM-Karte verbaut ist und die es ermöglichen, das Fahrzeug online zu nutzen. Dadurch können Daten zu bestimmten Zwecken aus dem Fahrzeug gesendet werden. Daneben ist das Fahrzeug mit einer On-Board-Diagnose Schnittstelle ausgestattet, die das Auslesen von Daten aus den Steuergeräten bspw. durch Werkstätten ermöglicht.

Jedes Fahrzeug ist mit einer eindeutigen Fahrgestellnummer gekennzeichnet. Diese Fahrzeugidentifizierungsnummer („FIN“) ist über eine Auskunft bei der in Ihrem Land zuständigen Behörde auf den gegenwärtigen und ehemalige Halter des Fahrzeugs rückführbar. Es gibt auch weitere Möglichkeiten aus dem Fahrzeug erhobene Daten auf den Halter oder Fahrer zurückzuführen, z.B. über das Kfz-Kennzeichen. Die von Steuergeräten generierten oder verarbeiteten Daten können daher personenbezogen sein oder unter bestimmten Voraussetzungen personenbezogen werden. Je nachdem, welche Fahrzeugdaten vorliegen, sind gegebenenfalls Rückschlüsse z.B. auf Ihr Fahrverhalten, Ihren Standort oder Ihre Fahrtroute bzw. auf das Nutzungsverhalten möglich.

Sobald die Daten personenbezogen aus dem Fahrzeug ausgeleitet und an uns übermittelt werden, sind wir datenschutzrechtlich verantwortlich und informieren Sie mit dieser Datenschutzerklärung darüber, wie wir diese Daten verarbeiten.

I. Auslesen von Daten über die On-Board-Diagnose („OBD“) Schnittstelle

Die in den Steuergeräten gespeicherten Daten können durch Mitarbeiter des Servicenetzes (z.B. Werkstätten, Hersteller) oder Dritte (z.B. Pannendienste) über den gesetzlich vorgeschriebenen Anschluss für OBD im Fahrzeug ausgelesen werden. Die ausgelesenen Betriebsdaten dokumentieren technische Zustände des Fahrzeugs oder einzelner Komponenten und helfen beispielsweise bei der Fehlerdiagnose, der Einhaltung von Gewährleistungsverpflichtungen und bei der Qualitätsverbesserung. Diese Daten, insbesondere Informationen über Bauteilbeanspruchung, technische Ereignisse, Fehlbedienungen und andere Fehler, werden hierfür zusammen mit der FIN gegebenenfalls an uns übermittelt.

Informationen zur Verarbeitung der ausgelesenen Daten durch uns erhalten Sie bei Ihrem Volkswagen Service Partner.

II. Austausch von Daten mit anderen Verkehrsteilnehmern und Verkehrsinfrastruktur

Das Fahrzeug ist mit einer Car2X-Funktion ausgestattet. Aktivieren Sie diese Funktion, ist das Fahrzeug in der Lage, wichtige Informationen zum Straßenverkehr, z.B. über Unfälle oder Staus, mit anderen Verkehrsteilnehmern oder der Verkehrsinfrastruktur auszutauschen, soweit diese ebenfalls die Car2X-Funktionalität unterstützen. Ihre Teilnahme am Straßenverkehr wird hierdurch noch sicherer. Die Kommunikation erfolgt unmittelbar zwischen dem Fahrzeug und anderen Verkehrsteilnehmern beziehungsweise der Verkehrsinfrastruktur, in einem Nahbereich von etwa 200 m bis 800 m. Diese Reichweite kann in Abhängigkeit von der Umgebung, z.B. in Tunneln oder in der Stadt, schwanken.

Nehmen Sie bitte auch die „Hinweise zur Verwendung von Daten bei der Nutzung der Car2X-Funktion“ zu Kenntnis, die Sie im Fahrzeug unter „Rechtliches“ oder online unter https://consent.vwgroup.io/consent/v1/texts/WeConnect/de/de/dataprivacycar2x/latest/html lesen können.

III. Austausch von Daten über Online-Verbindungseinheiten

Das Fahrzeug verfügt über eine Funknetzanbindung, welche den Austausch von Daten zwischen dem Fahrzeug und weiteren Systemen (bspw. dem Volkswagen Datenserver oder Drittanbieterservern) ermöglicht. Die Funknetzanbindung wird durch eine oder mehrere fahrzeugeigene Verbindungseinheiten ermöglicht. Über diese Funknetzanbindung können Telekommunikations- und Online-Funktionen genutzt werden. Dazu zählen das gesetzlich vorgesehene „Notrufsystem eCall“ sowie Online-Dienste und Applikationen/Apps.

Über die Privatsphäre-Einstellungen können Sie das Fahrzeug jederzeit in den Online- oder Offline-Modus versetzen.

Befindet sich das Fahrzeug im Offline-Modus, werden in der Regel keine personenbezogenen Daten aus dem Fahrzeug heraus an den Volkswagen Datenserver oder andere Empfänger gesendet. Eine Datenverarbeitung findet dann lediglich lokal im Fahrzeug statt. Ausnahmen können bei der Bereitstellung sicherheitsrelevanter Funktionen bestehen (bspw. beim „Notrufsystem eCall“ oder im Zusammenhang mit der Nutzung mobiler Schlüssel); über diese Ausnahmen werden Sie in dieser Datenschutzerklärung oder in der entsprechenden Datenschutzerklärung zu der jeweiligen Funktion informiert.

Im Online-Modus können Sie zudem wählen, ob Standortdaten auf Grundlage des GPS-Signals aus dem Fahrzeug gesendet werden dürfen oder nicht (nur modell- und ausstattungsabhängig verfügbar).

1. Datenverarbeitung zur Herstellung der Onlinefähigkeit

Damit das Fahrzeug onlinefähig wird, erhält es ab Werk eine eingebaute SIM-Karte. Damit die Konnektivität sichergestellt werden kann, wird der Telekommunikationsanbieter (Cubic Telecom GmbH, Landshuter Allee 8–10, 80637 München, Deutschland) unmittelbar nach dem Einbau der SIM-Karte im Fahrzeug darüber informiert, welche SIM-Karte welcher Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) zugeordnet wurde.

Das Fahrzeug verbindet sich zudem (in der Regel vor Übergabe an Sie beim Händler, spätestens jedoch, wenn das Fahrzeug eine initiale Laufleistung von 25 km hat) unabhängig von aktuellen Privatsphäre-Einstellungen einmalig mit dem Volkswagen Datenserver, damit Software-Zertifikate aktualisiert werden können und das Fahrzeug auf dem Volkswagen Datenserver registriert wird. Dabei werden der Kilometerstand des Fahrzeugs sowie die Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN) und SIM-Kartendaten verarbeitet. Dieser Update-Vorgang dient dazu, das Fahrzeug internetfähig zu machen. Erst danach ist die Nutzung von Online-Funktionalitäten des Fahrzeugs (wie bspw. das „Notrufsystem eCall“) möglich. Befand sich das Fahrzeug unmittelbar vor dem Start des Update-Vorgangs im Offline-Modus, so setzt sich das Fahrzeug automatisch nach Abschluss des Update-Vorgangs wieder in den Offline-Modus zurück. Zudem speichern wir auf unserem Datenserver, ob der Update- und Registrierungsvorgang erfolgreich war oder Fehler aufgetreten sind, um Ihnen bei technischen Problemen im Rahmen der Kundenbetreuung bestmöglich helfen zu können.

Die Datenverarbeitungen erfolgen zur Erfüllung des Kaufvertrages über das onlinefähige Fahrzeug zwischen dem Fahrzeugerwerber und dem Händler sowie aufgrund unserer rechtlichen Verpflichtung zur Bereitstellung des „Notrufsystems eCall“ (Art. 6 Abs. 1 lit. b sowie Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO).

2. Datenverarbeitung zur sicheren Kommunikation zwischen Fahrzeug und Volkswagen Datenserver und zur technischen Verfügbarkeit und Sicherheit von Online-Funktionalitäten

Befindet sich das Fahrzeug im Online-Modus, werden bestimmte (auch personenbezogene, siehe unten) Daten aus dem Fahrzeug an den Volkswagen Datenserver gesendet, um eine sichere Verbindung zu gewährleisten und Online-Funktionalitäten sowie Car2X-Funktionen technisch sicher und einwandfrei ablaufen zu lassen (detaillierte Informationen zur Datenverarbeitung im Zusammenhang mit Car2X-Funktionen finden Sie in der gesonderten Datenschutzerklärung „Hinweise zur Verwendung von Daten bei der Nutzung der Car2X-Funktion“ unter „Rechtliches“ im Infotainment-System.). Nur auf diese Weise kann eine sichere Kommunikation mit dem Volkswagen Datenserver erfolgen, Cyberangriffen durch Dritte entgegengewirkt und Fehlfunktionen erkannt und beseitigt werden.

Zudem findet ein Datenaustausch zwischen dem Fahrzeug und dem Volkswagen Datenserver statt, damit Sie auf Ihren Wunsch hin jederzeit die mobilen Online-Dienste der Volkswagen AG „We Connect“ für Ihr Fahrzeug aktivieren können.

Zu den vorgenannten Zwecken verarbeiten wir die nachfolgend genannten personenbezogenen Daten:

Jedes Mal, wenn das Fahrzeug online geht, muss es sich am Volkswagen Datenserver authentifizieren. Es werden die FIN, die IP-Adresse inkl. SIM-Kartennummer des Fahrzeugs verarbeitet. Um die aus dem Fahrzeug zur sicheren Kommunikation gesendeten Zertifikate hinsichtlich ihrer Gültigkeit zu überprüfen, muss das Fahrzeug außerdem über die korrekte Zeit verfügen. Daher wird die Uhrzeit der Fahrzeugsysteme beim Betätigen der Zündung / Einschalten des Fahrzeugs mit der Uhrzeit des Volkswagen Datenservers synchronisiert.

Darüber hinaus werden Logfiles mit FIN, IP-Adresse, Zeitstempel und ggf. Fehlerinformationen angelegt und ausgewertet, damit Störungen, technische Fehlfunktionen und Cyberangriffe frühzeitig erkannt und beseitigt werden können. Im Fall einer erkannten Störung verarbeiten wir ggf. Ihre bei uns hinterlegten Kontaktdaten, um Sie falls notwendig zu kontaktieren.

Die Datenverarbeitung erfolgt zur Erfüllung des Kaufvertrages über das onlinefähige Fahrzeug zwischen dem Fahrzeugerwerber und dem Händler und ggf. zur Vertragsanbahnung bzw. Erfüllung des „We Connect“-Vertrages (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

3. Das gesetzliche „Notrufsystem eCall“

Der gesetzlich vorgesehene Dienst „Notrufsystem eCall“ funktioniert sowohl im Online- als auch im Offline-Modus. Befindet sich das Fahrzeug im Offline-Modus, wird eine Datenverbindung jedoch erst dann hergestellt, wenn Sie mit dem Fahrzeug in einen Verkehrsunfall geraten sollten oder über das Bedienelement in der Dachkonsole im Fahrzeug einen Notruf absetzen.

Falls Sie in einen Verkehrsunfall geraten sollten, wird – unabhängig von den gewählten Privatsphäre-Einstellungen – ein automatischer Notruf an die Rettungsleitstelle gesendet. Über Sensoren im Airbag und im Gurtstraffer erkennt das Fahrzeug, wann ein Unfall vorliegt und aktiviert in diesem Fall das gesetzlich vorgesehene „Notrufsystem eCall“. Über das Bedienelement in der Dachkonsole im Fahrzeug können Sie auch jederzeit manuell einen eigenen Notfall über das „Notrufsystem eCall“ melden oder Hilfe für fremde Verkehrsteilnehmer anfordern, die sich in einer Notsituation befinden. Im Falle der Aktivierung des Notrufsystems wird eine Sprachverbindung mit der Rettungsleitstelle aufgebaut, über die – je nach Einzelfall – auch weitere personenbezogene Daten abgefragt und übertragen werden können (bspw. zu Art und Schwere der Verletzung).

Folgende personenbezogene Daten werden zudem automatisch und direkt – ohne Beteiligung des Volkswagen Datenservers – vom Fahrzeug an die Rettungsleitstelle übermittelt: Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN), Art der Aktivierung, Fahrzeugtyp, Antriebsart, Zeitpunkt des Notrufs, Standort des Fahrzeugs, Fahrtrichtung, Anzahl der Personen im Fahrzeug.

Die automatische Datenübermittlung an die Rettungsleitstelle erfolgt aufgrund gesetzlicher Verpflichtung und zum Schutz lebenswichtiger Interessen (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO i. V. m. der Verordnung (EU) 2015/758 des Europäischen Parlaments und des Rates vom 29. April 2015 über Anforderungen für die Typgenehmigung zur Einführung des auf dem 112-Notruf basierenden bordeigenen eCall-Systems in Fahrzeugen und zur Änderung der Richtlinie 2007/46/EG; Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO).

4. Der herstellereigene „Notruf-Service“

Falls Sie mit Ihrem Fahrzeug in einen Verkehrsunfall geraten sollten, wird – sofern sich das Fahrzeug im Online-Modus befindet - über den „Notruf-Service“ ein automatischer Notruf an das Volkswagen Notruf-Call-Center gesendet. Über Sensoren im Airbag und im Gurtstraffer erkennt das Fahrzeug, wann ein Unfall vorliegt, und aktiviert in diesem Fall den Dienst „Notruf-Service“. Über das Bedienelement in der Dachkonsole Ihres Fahrzeugs können Sie auch jederzeit manuell einen eigenen Notfall über den Dienst „Notruf-Service“ oder das „Notrufsystem eCall“ melden oder Hilfe für fremde Verkehrsteilnehmer anfordern, die sich in einer Notsituation befinden.

Personenbezogene Daten: Fahrzeug-Identifizierungsnummer (FIN), Fahrzeugtyp, Zeitpunkt, Standort, Fahrtrichtung, Anzahl der Personen im Fahrzeug, Temperatur im Fahrzeug, ausgewählte Infotainment-Sprache, Unfallschwere, Unfallrichtung (bspw. Front- oder Seitenkollision), Art des Unfallgegners, auslösendes Ereignis, Antriebsart, ggf. weitere Informationen, die über die Sprachverbindung mitgeteilt werden

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO (Wahrung lebenswichtiger Interessen)

Weitere Datenempfänger: Bosch Service Solutions GmbH, Lahnstraße 34–40, 60326 FRANKFURT, DEUTSCHLAND. (Dieser Empfänger verarbeitet Daten nur in unserem Auftrag und nach unserer Weisung.)

5. Inforuf (modell- und ausstattungsabhängig verfügbar)

Über das Bedienelement in der Dachkonsole Ihres Fahrzeugs können Sie den „Inforuf“ auslösen und sich mit dem Customer Interaction Center (CIC) Kundenservice für Fahrzeuge der Volkswagen AG verbinden.

6. Pannenruf (modell- und ausstattungsabhängig verfügbar)

Der „Pannenruf“ kann sowohl durch Pannenereignisse (mit oder ohne Aufleuchten einer Warnlampe) sowie durch einen leichten Unfallschaden unterhalb der Auslöseschwelle der Rückhaltesysteme (wie Airbag und Gurtstraffer) ausgelöst werden. Wenn das Airbagsteuergerät einen solchen Aufprall erkannt hat, wird Ihnen über das Infotainment-System eine Audioverbindung zu einem Call-Center ermöglicht. Eine automatische Übermittlung von Daten aus dem Fahrzeug an das Call-Center erfolgt nicht, wenn nicht ein „We Connect“-Vertrag für das Fahrzeug abgeschlossen wurde. Informationen zur Datenverarbeitung zum Zwecke des Pannenrufs mit einem abgeschlossenen „We Connect“-Vertrag erhalten Sie in der Datenschutzerklärung für die Nutzung der mobilen Online-Dienste der Volkswagen AG „We Connect“ in Fahrzeugen der „ID. Familie“, welche Sie unter „Rechtliches“ oder online unter https://consent.vwgroup.io/consent/v1/texts/WeConnect/de/de/dataprivacy/latest/html lesen können.

Personenbezogene Daten: Rufnummer der im Fahrzeug integrierten SIM-Karte und andere personenbezogene Daten, die Sie während des Anrufes mitteilen

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO (Vertragserfüllung)

Weitere Datenempfänger: ARC Europe S.A., Avenue des Olympiades 2, 1140 BRÜSSEL, BELGIEN bzw. der von diesem beauftragte lokale Serviceprovider; ggf. Ihr Volkswagen Service Partner oder ein Abschleppunternehmen.

7. Datenpakete erwerben

Sie können bei unserem Partner-Mobilfunkanbieter Cubic Telecom GmbH (Landshuter Allee 8–10, 80637 München, Deutschland; „Cubic“) Datenpakete für die Nutzung des WLAN-Hotspots erwerben und im Fahrzeug nutzen. Voraussetzung dafür ist, dass Sie sich bei Cubic registrieren. Die Datenverarbeitung im Zusammenhang mit dem Erwerb und der Nutzung eines Datenpaketes erfolgt in eigener Verantwortung von Cubic. Wir übermitteln die FIN sowie SIM-Kartendaten an Cubic, sobald Sie Datenpakete erwerben wollen. Die Übermittlung erfolgt, da sie zum Abschluss und zur Durchführung des Vertrages zwischen Ihnen und Cubic erforderlich ist (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO).

8. „We Charge“ – freie Ladesäulen

Die In-Car-App „Freie Ladesäulen“ von „We Charge“ ermöglicht die Anzeige von Ladesäulen bei der Nutzung der Navigation und steht Ihnen modell- und ausstattungsabhängig bereits ohne die mobilen Online-Dienste „We Connect“ zur Verfügung. Ihnen wird angezeigt, welche Ladesäulen verfügbar und nicht verfügbar sind. Zudem sehen Sie die Ladegeschwindigkeit.

Für die Nutzung der In-Car-App ist es notwendig, dass wir auf den Standort des Fahrzeugs zugreifen und diesen verarbeiten können. Eine Verarbeitung der Positionsdaten für den Dienst „Freie Ladesäulen“ erfolgt nur dann, wenn Sie in der In-Car-App in die Verarbeitung von Standortdaten eingewilligt haben. Sie können Ihre Einwilligung in den Einstellungen der In-Car-App jederzeit ohne Angabe von Gründen mit Wirkung für die Zukunft widerrufen. Der Dienst steht Ihnen dann jedoch nicht mehr zur Verfügung.

Personenbezogene Daten: Standort

Rechtsgrundlage: Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO (Einwilligung)

Weitere Datenempfänger: Je nach In-Car-App Version: HERE Europe B.V., Kennedyplein 222 - 226, 5611 TZ EINDHOVEN, NIEDERLANDE oder Google Ireland Limited Gordon House, Barrow Street, DUBLIN 4, IRLAND

Wenn Sie unsere „We Charge“ Kundenbetreuung kontaktieren, verarbeiten wir die Angaben und personenbezogenen Daten Ihrer Anfrage (z. B. Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer, Sprache sowie – je nach Anfrage – z. B. Spracheinstellungen, Fehleranalysen) in einem elektronischen Ticket, um mit Ihnen Kontakt aufzunehmen und Ihre Anfrage bearbeiten zu können.

Sie erreichen unsere Kundenbetreuung unter wecharge-support@volkswagen.de oder telefonisch:

Ungarn: 001800-43347328

Finnland: 990800-43347328

Restliche Länder: 00800-43347328

Informationen zum Datenschutz im Rahmen des Kundenservice finden Sie in der Datenschutzerklärung unter https://cic-legal.volkswagen.com.

9. Weitere herstellereigene Online-Funktionalitäten und -Dienste

Das Fahrzeug verfügt bereits ab Werk über Online-Funktionalitäten, ohne dass dazu ein gesonderter Vertrag abgeschlossen werden muss, wie bspw. das „Digitale Bordbuch“. Informationen zur Datenverarbeitung bei der Online-Nutzung dieser Funktionen finden Sie in den Einstellungen der jeweiligen Funktion. Die entsprechenden Datenschutzhinweise können Sie in der zuletzt heruntergeladenen Version auch dann einsehen, wenn sich das Fahrzeug im Offline-Modus befindet.

Das Fahrzeug kann mit den (zum Teil kostenpflichtigen) Online-Diensten „We Connect“ und „We Connect Plus“, anderen Online-Diensten und digitalen Produkten der Volkswagen AG (wie bspw. bestimmten In-Car-Apps oder mobilen Schlüsseln) oder mit dem Flottenmanagementsystem der Volkswagen AG „We Connect Fleet“ ausgestattet sein. Informationen zum Datenschutz entnehmen Sie bitte den entsprechenden Datenschutzerklärungen der Volkswagen AG oder Ihres Flottenunternehmens.

10. Over-the-Air Update / Online Systemaktualisierungen

Aus rechtlichen Gründen stellen wir Software Updates (bspw. für Steuergerätesoftware) über die Online-Verbindung des Fahrzeugs („Online Software Updates“) ausschließlich für unsere „We Connect“-Kunden zur Verfügung. Alle weiteren Fahrzeughalter bekommen notwendige Software Updates weiterhin nur bei ihrem Service Partner. Daher ist es vor dem Verfügbarmachen eines Online Software Updates notwendig, die Fahrzeuge zu ermitteln, für welche ein „We Connect“-Vertrag abschlossen wurde. Zu diesem Zweck müssen die FIN aller ID.-Fahrzeuge, die ein Software Update erhalten sollen und deren „We Connect“-Vertragsstatus abgeglichen werden. Die FIN der Fahrzeuge, für die ein Online Software Update mangels „We Connect“-Vertrages nicht bereitgestellt werden kann, werden sodann umgehend aus den Online Software Update-Listen gelöscht. Die Datenverarbeitung erfolgt für „We Connect“-Kunden zur Vertragserfüllung (Art. 6 Abs. 1 lit. b DSGVO) und für alle weiteren Fahrzeughalter aufgrund unserer berechtigten Interessen den Dienst „Online Software Update/ Online Systemaktualisierung“ gegenüber unseren „We Connect“-Kunden ordnungsgemäß erbringen zu können sowie Online Software Updates rechtskonform anbieten zu können (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGCO). Bei dieser Datenverarbeitung werden wir durch die CARIAD SE, Berliner Ring 2, 38440 WOLFSBURG, DEUTSCHLAND unterstützt, welche die personenbezogenen Daten nur in unserem Auftrag und nach unserer Weisung verarbeitet. Weitere Informationen zu dem Dienst „Online Software Update/ Online Systemaktualisierung“ erhalten Sie in der Datenschutzerklärung für die Nutzung der mobilen Online-Dienste der Volkswagen AG „We Connect“ in Fahrzeugen der „ID. Familie“, welche Sie unter „Rechtliches“ oder online unter https://consent.vwgroup.io/consent/v1/texts/WeConnect/de/de/dataprivacy/latest/html lesen können.

11. Weitere Datenempfänger, Datenübermittlung in Drittländer

Die personenbezogenen Daten werden in unserem Auftrag und nach unserer Weisung auf Servern der folgenden Dienstleister gespeichert:

CARIAD SE
Berliner Ring 2
38440 WOLFSBURG
GERMANY

WirelessCar Sweden AB
Vädursgatan 6
412 50 GÖTEBORG
SCHWEDEN

Amazon Web Services, Inc. („AWS“)
410 Terry Ave. North
SEATTLE WA 98109
UNITED STATES

Wir setzen darüber hinaus verschiedene IT-Dienstleister ein. Diese unterstützen uns beispielsweise bei der Wartung unserer IT-Systeme und beim technischen Support. Soweit die Dienstleister Zugriff auf Ihre personenbezogenen Daten erhalten, verarbeiten sie diese nur in unserem Auftrag und nach unserer Weisung. Der IT-Support erfolgt insbesondere durch den folgenden Dienstleister:

CARIAD SE
Berliner Ring 2
38440 WOLFSBURG
GERMANY

Soweit wir Ihre personenbezogenen Daten an Empfänger und Auftragsverarbeiter, die Ihren Sitz außerhalb der EU haben, übermitteln, haben wir zur Gewährleistung eines angemessenen Schutzniveaus für Ihre personenbezogenen Daten mit diesen Empfängern EU-Standardvertragsklauseln abgeschlossen. Zudem werden – soweit nach den anwendbaren Datenschutzgesetzen erforderlich – weitere Schutzmaßnahmen (z.B. Verschlüsselung und zusätzliche vertragliche Regelungen) ergriffen, um ein angemessenes Schutzniveau für Ihre personenbezogenen Daten zu gewährleisten. Die verwendeten EU-Standardvertragsklauseln können Sie in den EU-Sprachen über die URL https://eur-lex.europa.eu/legal-content/de/TXT/?uri=CELEX%3A32021D0914 abrufen.

12. Dienste Dritter

Sofern Sie von der Möglichkeit Gebrauch machen, Online-Dienste anderer Anbieter (Dritter) zu nutzen, unterliegen diese Dienste der Verantwortung sowie den Datenschutz- und Nutzungsbedingungen des jeweiligen Anbieters. Bitte informieren Sie sich deshalb über Art, Umfang und Zweck der Erhebung und Verwendung personenbezogener Daten im Rahmen von Diensten Dritter beim jeweiligen Diensteanbieter.

IV. Gesetzliche Anforderungen zur Offenlegung von Daten

Soweit gesetzliche Vorschriften bestehen, sind wir dazu verpflichtet, auf Anforderungen von staatlichen Stellen im erforderlichen Umfang bei uns gespeicherte Daten herauszugeben (z.B. bei der Aufklärung einer Straftat). Rechtsgrundlage für die Weitergabe der Daten an die jeweilige staatliche Stelle ist die jeweilige gesetzliche Verpflichtung (Art. 6 Abs. 1 lit. c DSGVO in Verbindung mit der jeweiligen gesetzlichen Verpflichtung).

Staatliche Stellen können im Rahmen des geltenden Rechts auch dazu befugt sein, im Einzelfall selbst Daten aus Fahrzeugen auszulesen. So können etwa aus dem Airbag-Steuergerät im Falle eines Unfalls Informationen ausgelesen werden, die helfen können, diesen aufzuklären.

D. Ihre Rechte

Ihre nachfolgenden Rechte können Sie gegenüber der Volkswagen AG jederzeit unentgeltlich geltend machen, soweit personenbezogene Daten durch uns verarbeitet werden.

Bitte beachten Sie, dass wir den jeweiligen Fahrzeugnutzer nicht identifizieren, sodass wir im Falle mehrerer Fahrzeugnutzer nicht wissen, auf welchen Fahrer sich welche Daten beziehen. Wenn Sie Betroffenenrechte geltend machen, müssen wir Ihre Identität überprüfen und können Sie gegebenenfalls um weitere Informationen oder Klarstellungen bitten (insbesondere Informationen zum Zeitraum oder sonstigen Umständen der Fahrzeugnutzung). Diese zusätzlichen Informationen können wir anfordern, damit wir die Sie betreffenden personenbezogenen Daten ausmachen und Ihnen diese zur Verfügung stellen können. Zudem müssen wir sicherstellen, dass wir bei der Herausgabe personenbezogener Daten keine Rechte anderer Fahrzeugnutzer verletzen.

Weitere Informationen zur Wahrnehmung Ihrer Rechte finden Sie auf der Webseite https://datenschutz.volkswagen.de/.

V. Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, von uns eine Bestätigung darüber zu verlangen, ob und – falls ja – welche Sie betreffenden personenbezogenen Daten verarbeitet werden und an welche Dritten innerhalb und außerhalb der EU Ihre Daten weitergegeben wurden. Darüber hinaus haben Sie das Recht, eine Kopie Ihrer von uns verarbeiteten personenbezogenen Daten zu erhalten.

VI. Recht auf Berichtigung

Sie haben das Recht, von uns die Berichtigung Sie betreffender unrichtiger bzw. unvollständiger personenbezogener Daten zu verlangen.

VII. Recht auf Löschung

Sie haben das Recht, bei Vorliegen der in Art. 17 DSGVO genannten Voraussetzungen die Löschung Ihrer Daten zu verlangen. Danach können Sie beispielsweise die Löschung Ihrer Daten verlangen, soweit diese für die Zwecke, für die sie erhoben wurden, nicht mehr notwendig sind. Außerdem können Sie Löschung verlangen, wenn wir Ihre Daten auf der Grundlage Ihrer Einwilligung verarbeiten und Sie diese Einwilligung widerrufen.

VIII. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Sie haben das Recht, die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, wenn die Voraussetzungen des Art. 18 DSGVO vorliegen. Dies ist beispielsweise der Fall, wenn Sie die Richtigkeit Ihrer Daten bestreiten. Für die Dauer der Überprüfung der Richtigkeit der Daten können Sie dann die Einschränkung der Verarbeitung verlangen.

IX. WIDERSPRUCHSRECHT

Ihnen steht ein Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer Daten in den folgenden Fällen zu:

• Wenn die Verarbeitung zu Zwecken der Direktwerbung (einschließlich Profiling zu Zwecken der Direktwerbung) erfolgt.

• Wenn die Verarbeitung (einschließlich Profiling) auf eine der folgenden Rechtsgrundlagen gestützt wird:

• Die Verarbeitung ist für die Wahrnehmung einer Aufgabe erforderlich, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die uns übertragen wurden (Art. 6 Abs. 1 lit. e DSGVO).

• Die Verarbeitung ist zur Wahrung der berechtigten Interessen von uns oder einem Dritten erforderlich (Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO) und wir sind nicht in der Lage, zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachzuweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen. Im Falle eines solchen Widerspruchs bitten wir Sie, uns Ihre Gründe mitzuteilen, aus denen Sie der Datenverarbeitung widersprechen.

X. Recht auf Datenübertragbarkeit

Sofern die Datenverarbeitung auf der Grundlage einer Einwilligung oder einer Vertragserfüllung beruht und diese zudem unter Einsatz einer automatisierten Verarbeitung erfolgt, haben Sie das Recht, Ihre Daten in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format zu erhalten und diese an einen anderen Verantwortlichen zu übermitteln. Darüber hinaus haben Sie das Recht, zu erwirken, dass die personenbezogenen Daten direkt von uns an einen anderen Verantwortlichen übermittelt werden.

XI. Widerrufsrecht

Sofern die Datenverarbeitung auf einer Einwilligung beruht, haben Sie das Recht, Ihre Einwilligung jederzeit kostenlos mit Wirkung für die Zukunft per Mail an info-datenschutz@volkswagen.de; datenschutz@volkswagen.de oder über die Kontaktdaten im Impressum zu widerrufen.

XII. Beschwerderecht

Sie haben außerdem das Recht, sich bei einer Aufsichtsbehörde oder einer anderen zuständigen Datenschutzbehörde über unsere Verarbeitung Ihrer Daten zu beschweren. Dies kann zum Beispiel die Datenschutzbehörde in Ihrem Wohnsitzland sein. Eine Liste mit allen Datenschutzbehörden in der Europäischen Union finden Sie hier: https://edpb.europa.eu/about-edpb/about-edpb/members_de#member-de

Teil II

I. Albania

Besides, from the legal bases described in Part I the legal bases for processing personal data under Albania law is a consent given by the data subjects. The consent of the data subjects is given by using the vehicle in knowledge of the data processing. Data controller representative in Albania:

Porsche Albania Sh.p.k
Autostrada Tirane-Durres
Km. 3, Tirane,1051
dataprotection@porsche.al

II. Bosnia and Herzegovina

In deviation from the legal bases described in Part I the legal bases for processing personal data under the law of Bosnia and Herzegovina is a consent given by the data subjects. The consent of the data subjects is given by using the vehicle in knowledge of the data processing.

Data controller representative in Bosnia and Herzegovina:

PORSCHE BOSNA I HERCEGOVINA
Porsche BH d.o.o. Sarajevo
Porsche Inter Auto BH d.o.o. Sarajevo
BIH-71000 SARAJEVO | Bulevar Meše Selimovića 16
zastita.podataka@porschebh.ba

III. Japan

Personal information obtained from residents in Japan (“Personal Data”) shall be handled in accordance with the following rules in addition to the rules set forth in Part I of this Privacy Policy.

1. Purpose: We will handle the Personal Data in accordance with the Purposes set forth in Part I of this Privacy Policy (“Purposes”), and not use Personal Data for any purpose other than such Purposes. We shall promptly notify the relevant data subjects, or disclose to the public of the Purposes (and any subsequent changes thereof), unless the Purposes have already been disclosed to the public;

2. Collection: We will not obtain any Personal Data through any deceptive, fraudulent, or other wrongful means;

3. Accuracy: We will make reasonable efforts to ensure that Personal Data handled by us is accurate and up to date and within the scope necessary to achieve the Purposes;

4. Retention: We will retain Personal Data in accordance with Section A.IV of Part I, and cease retention as soon as it is reasonable to assume that the Purposes are no longer being served by retention of Personal Data;

5. Protection: We will protect Personal Data in its possession or under its control by making reasonable security arrangements to prevent unauthorized access, collection, use, disclosure, copying, modification, disposal, damage, loss or similar risks. We will adequately supervise processing of Personal Data by our officers, employees, third party vendors and any other parties who process Personal Data on our behalf;

6. Transfer: Without obtaining the prior consent of the relevant data subjects, we will not transfer or provide any part of Personal Data to any individual or entity unless an exception under the APPI applies.

7. Extraterritorial Transfer: Without obtaining the prior consent of the relevant data subjects, we will not transfer or provide any part of Personal Data to any individual or entity located outside Japan, European Union or the United Kingdom unless (a) a transferee is located in a country or area certified by the Personal Information Protection Commission of Japan ("PPC") as having data protection standards equivalent to those of Japan or (b) the transferee has data protection standards equivalent to the standards specified by the PPC; and,

8. Data Subject's Right: If a data subject requests pursuant to the APPI disclosure of Purposes, access to, correction, or deletion of any of Personal Data relevant to such data subject, or lodge a complaint, we will respond to such request or complaint promptly and in accordance with the APPI. Any fee charged to data subjects shall be reasonable.

IV. Switzerland

To the extent data processing falls within the scope of the Swiss Federal Act on Data Protection (FADP), (a) the scope of "personal data" shall be determined in accordance with the FADP, and (b) references to the GDPR shall be understood as references to the FADP.